Kampf der inneren Sicherheit – Gegen die IMK in Leipzig!

Bündnis NoIMK gegen die Innenministerkonferenz in Leipzig

Fr. 24.11. | 20 Uhr | Info-Vortrag | Schloßstr. 19 – 14059 | U2 Sophie-Charlotte Platz

Am 7. & 8.12. tagt in Leipzig die Innenministerkonferenz (IMK). Auf der IMK werden innenpolitische Projekte umgesetzt um die Arbeit der Repressionsbehörden zu erleichtern. Der sogenannte „Kampf gegen den Terror“ dient zur Legitimation der Überwachung, welche letztlich die gesamte Gesellschaft trifft. Forderungen wie die bundesweite Schleierfahndung, der Einsatz von Gesichtserkennungssoftware mit Hilfe flächendeckender Video-Überwachung zielen darauf – jede_n jederzeit kontrollieren zu können!

Continue Reading

Freiraum Demo

Sa. 18.11. | 18 Uhr | Freiraum Demo |  U Möckernbrücke

Bundesweit sind viele selbstverwaltete Räume & Projekte durch Verdrängung in ihrer Existenz bedroht! Auch die selbstverwalteten Jugendzentren Potse & Drugstore in Berlin!

Für den Erhalt aller selbstverwalteten Projekte & gegen den Ausverkauf der Stadt!!!

Deshalb am 18.11. gemeinsam für den Erhalt unserer Freiräume auf die Straße!

Blog zur Freiträume Demo

Kopiervorlagen  front | back

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gedenkkundgebung 9.November

 

 

Gedenkkundgebung und antifaschistische Demonstration in Moabit

9.November 2017 | 17 Uhr | Mahnmal Levtzowstr. Berlin-Moabit

 

„Je weiter ich Richtung Ku’damm ging, desto mehr Menschen waren auf der Straße. Auf einmal knirschten Glasscherben unter meinen Schuhen. Als ich mich umsah, bemerkte ich, dass die Fenster aller jüdischen Geschäfte eingeschlagen waren. Vor einem Laden standen drei SA-Männer und schauten unbeteiligt ins Leere. Ich erinnere mich, dass sie in diesem Moment nichts Menschliches an sich hatten. Ich sah zu Boden und ging weiter. Ich wollte wissen, was geschehen war – obwohl ich das Gefühl hatte, dass mein Leben vorbei wäre, wenn unsere Blicke sich treffen würden.“

Continue Reading

Kein Raum der AfD!

              

400 Antifaschist_innen auf Demo gegen die AfD und rechte Infrastruktur in Charlottenburg.

 

 

Am 23.09. fand in Berlin-Charlottenburg eine Demonstration im Rahmen der “Kein Raum der AfD” Kampagne statt. Sie zog an Räumen und Instituitionen der “Neuen Rechten”, welche sich in Westberlin etabliert haben, vorbei. Dem Aufruf der Demonstration unter dem Motto: “Kein Raum der AfD – Rechter Infrastruktur den Stecker ziehen!” folgten 400 Antifaschist*innen.
Charlottenburg-Wilmersdorf gilt als Zentrum der “Neuen Rechten” mit bundesweiter Relevanz. Im Bezirk sind Institutionen wie die “Bibliothek des Konservatismus”, die “Junge Freiheit” sowie der Berliner Medienvertrieb” (Hardenbergstraße 12) um den AfD Funktionär Frank Schilling eng miteinander vernetzt.

Continue Reading

Rechter Infrastruktur den Stecker ziehen!

Licht aus für Rechte Infrastruktur in Charlottenburg!
Sa. 23.09. | Antifa Demo | 15 Uhr | Savignyplatz
#keinraum | Flyer Räume der neuen Rechten
 

Der Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit vielen Jahren bedeutender und sicherer Rückzugsort für alte und Neue Rechte. Hier vernetzen sich Unternehmer_innen, Parteifunktionäre der AfD sowie elitäre Rechte aus dem Umfeld der »Jungen Freiheit« und arbeiten an ihren Traum von einem völkischen Deutschland. Dass sich in diesem Bezirk die AfD gründete ist kein Zufall. Viele Kader der AfD wohnen hier, haben ihre Kanzlei im Bezirk oder Jobs in der »Bibliothek des Konservatismus«, der JF-Redaktion oder im »Berliner Medienvertrieb«, welcher u.a. die JF und das völkische Magazin »eigentümlich frei« vertreibt. Die Wege sind kurz, die Verbindung zwischen Partei, Zeitung, Stiftung und Bibliothek eng.

Continue Reading

Demo gegen den „Marsch für das Leben“

Sa. 16.09. | 10:30 Uhr | U-Wittenbergplatz

Am 16. September wollen selbsternannte „Lebensschützer“ mal wieder durch Berlin ziehen. Das Bündnis dieses reaktionären Haufens reicht von christlichen Fundis bis hin zur AfD. Die „Lebensschützer“ greifen das Selbstbestimmungsrecht von Frauen an und fordern u.a. ein Verbot der Schwangerschaftsabbrüche.

Gegen den „Marsch für das Leben“ wird seit Jahren erfolgreich Widerstand organisiert. Am 16.09. beginnt die queer-feministische Demonstration um 10.30 Uhr am U-Bhf. Wittenbergplatz. Alle hin da!

Aufruf und Infos zu den Gegenprotesten auf: whatthefuck.noblogs.org