Antifa-Tresen mit Veranstaltung “Wohnraumwüste West-Berlin”

Der September wird noch einmal heiß!
Die Bewegung von Berliner Mieter*innen formiert sich zusehends und Seehofer wird einigen Gegenwind ernten, wenn
er sich mit Lobby, Industrie und Spekulant*innen in Berlin zum sogenannten “Wohngipfel” trifft. Auch in Charlottenburg und dem gesamten Berliner Westen wird Wohnraum knapper, teurer und die Suche danach immer mehr zur Erniedrigung. Wie können wir uns hier lokal organisieren? Wie sieht Widerstand im Berliner Westen aus und gibt es solidarische Formen des Kampfes?

31.August 2018 | Ab 20:00 | Schloßstr. 19 | 14059 Charlottenburg